• +++ Bücherbasar in der Stadtbibliothek noch bis 21.10., jedes Buch 0,50€ +++ Die Festschrift zum Stadtfest kann für 3,50€ in der Touristinfo erworben werden +++ die DVD zum Stadtfest erscheint etwa Anfang November +++
StartseiteKontaktformularImpressum

Stadtfest 2017

Fast 550 Jahre ist es her, dass Geyer das große Marktrecht und damit verbunden das Stadtrecht erhalten hat. Gleichzeitig begingen die Schützen ihr 430. Jubiläum und unsere Bergbrüderschaft ihren 50. Geburtstag. Diese Jubiläen wurden in einer Festwoche vom 12. bis 20. August 2017 gefeiert.

Das Fest begann mit einem Open Air Konzert "OSTROCK deluxe Klassik" am Samstagabend auf dem neugestalteten Gelände am Lotterhof. Ca. 1000 Besucher tanzten, sangen und feierten dem leichten Nieselregen zum Trotz zu der rockigen Musik der beiden geyerschen Vorbands Anthony Scott und Rockfloor. Absoluten Zuspruch fanden die OSSIS um Frontmann Axel "Acki" Noack, ehemaliger Sänger der Band Rockhaus. Starke Songs ergänzt von weichen Tönen der Streicher des Berliner Symphonie-Ensembles weckten Erinnerungen bei den zahlreichen textsicheren Fans. Ein gigantischer Auftritt - ein unvergessliches Erlebnis hier in Geyer.
Am Sonntag feierte die Bergbrüderschaft Geyer e.V. ihren 50. Geburtstag der Wiedergründung als Verein. Zahlreiche Gäste anderer Bergbrüderschaften nahmen am Festgottesdienst und der anschließenden Bergparade durch die Stadt teil. Viele Bergparaden-Fans und Schaulustige säumten die Straßenzüge. Nach dem traditionellen bergmännischem Zeremoniell und zahlreichen Glückwünschen spielten am Abend die Bergkapelle Thum und das Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz zur Abendserenade am Festplatz Lotterhof auf. Das wohl schönste Geschenk an die Bergbrüderschaft Geyer war der von Rolf Sadler komponierte eigene Geyersche Bergmannsmarsch.
Film ab! hieß es am Montag der Festwoche, zunächst am Vormittag für die Schulklassen und abends für die Erwachsenen. Welch ein Andrang - der Kinosaal im Haus des Gastes platzte aus allen Nähten als Tschapajew mit seiner Reiterarmee Kindheitserinnerungen wach werden lies.  Aufnahmen der Binge vor über 40 Jahren und geyersche Darsteller sorgten für dieses große Interesse.
Kinder, Kinder! Eure Geburtstagsfeier zu den 3 Stadtjubiläen fand am Dienstag statt. Viele Helfer waren nötig, um euch an über 30 Stationen staunen, basteln, malen, lauschen, lernen und ausprobieren zu lassen. Von Zauberer Roland begrüßt und geweckt haben sich ca. 400 Kinder bei strahlendem Sonnenschein auf die Pirsch gemacht. Natürlich gab es zur Stärkung zwischendurch auch Würstchen und Zuckerwatte.
So singt es und klingt es in Geyer! Für ein volles Haus des Gastes sorgten am Mittwochabend zahlreiche musikalische Gäste. Vom Vogelbeerbaum bis zur Fimmusik der Titanic, Chorgesang bis instrumetale Beiträge, gestandene Künstler und Nachwuchsmusiker -  alle haben einen wundervollen bunten musikalischen Blumenstrauß gesteckt, der für große Begeisterung im Publikum sorgte. Moderiert und inszeniert wurde der Abend von Dietmar Meyer.
Sport frei! zum Stadtfest am Donnerstagabend. Auf drei Bühnen wurde geschwitzt, getanzt und gerannt: Im Haus des Gastes haben zahlreiche Senioren gut gelaunt ihre Ü60-Party gefeiert. Pünktlich um 18 Uhr fiel der Startschuss für den einmaligen Bingecrosslauf. Für die anspruchsvollen Runden um unsere Binge haben knapp 200 Läufer und Walker ihre Schuhe geschnürt und durch ihren Beitrag für einen guten Zweck gespendet. Sofort im Anschluss heizte Kornelia Düngel den vorwiegend weiblichen Fans mit heißen Zumba-Rhythmen ein. Zur Talkrunde konnte Moderator A. Fischer die Spitzensportler Eric Frenzel, Terence Weber, Rebecca Haase, sowie die Erfolgstrainer Frank Erlbeck und Sven Lang begrüßen.
Preise, Show und Schlager. Sommerliche Abendtemperaturen ließen zahlreiche Besucher ins Festgelände an die Binge strömen. Mit dem Stadtpreis für besonderes Engagement in der Stadt wurden Hartmut Kreft, Wolfgang Arnold, Dietmar Meyer, Günter Klaus, Gottfried Kreher, Klaus Hunger und unser Ortschronist Christoph Schroer geehrt. Für gute Unterhaltung sorgten die Showeinlagen der Kindergruppe, Funkengarde und das Männerballett des SCC Geyer e.V. Die schönsten Lampions des Umzuges bei Einbruch der Dunkelheit waren dem Schützenbund ein 25€-Sparschwein wert. Darüber freuten sich acht Kinder. Ein Sommergewitter verhinderte den pünktlichen Start der geplanten Lasershow, so dass die DJs "Söhnlein B" und "Liebesspieler" früher zur Schlagernacht auflegten. Dass Geyer feiern kann, bewiesen die volle Tanzfläche und das bis zum letzten Winkel gefüllte Festzelt.
Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten sich zahlreiche Schützenvereine  am Samstag in unserer Bingestadt beim traditionellen Appell mit anschließendem Schützenumzug durch die Stadt und boten den Gästen ein vielseitiges Nachmittagsprogramm. Bunt ging es auch beim Treiben auf Festplatz an der Binge und auf dem wunderschön geschmückten historischen Markt zu: mittelalterliche Musik, Lagerleben, Gauklerei, Tanz und Theater sowie viele Angebote, selbst kreativ zu werden, lockten bis zum Abend viele große und kleine Besucher in das Festgelände. Dann säumten tausende Zuschauer den Rand der Binge und erlebten die eindrucksvolle Licht- und Lasershow über unsere Heimatstadt Geyer, umrahmt von Klavier- und Geigenmusik live aus der Binge mit anschließendem Feuerwerk. Geyer hat in den vergangenen Jahrhunderten viel erlebt - negatives und positives. Lasst uns das Negative nicht vergessen und das Positive bewahren, wir können stolz sein auf das, was geschaffen wurde.
Der große historische Festumzug zu 550 Jahre Stadtrecht Geyer war der Höhepunkt am Sonntag, dem 20. August 2017. Was für ein Aufgebot an eindrucksvollen Bildern, aufwendig geschmückten Wagen und Darstellern. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden - ihr ward großartig! Massenhaft Schaulustige sammelten sich an den Straßen und bejubelten den zweistündigen Festumzug. Der historische Markt, der Schützenplatz und das Festzelt an der Binge waren auch heute wieder Schauplatz von verschiedensten Aktionen wie Hähnewettkrähen, Archery Trap Shooting, Bungee-Trampolin, Kegeln, Tanz und Musik, Gauklerei, Stein-, Holz- und Mineralienbearbeitung, mittelalterlichem Lagerleben und vielem mehr. Als Abschluss fanden noch die Prämierungen der schönsten Schmückung, des Fotowettbewerbes und der Luftballonaktion statt. Die Ergebnisse finden Sie unter www.stadtfest-geyer.de.

Alle Informationen zum Stadtfest 2017 erhalten Sie hier.

Rückblick: Bingefest 2015

Bereits zum 17. Mal fand am ersten Juni-Wochenende das traditionelle Bingefest statt. Immer wieder bildet es einen ganz besonderen Höhepunkt im kulturellen Leben der Stadt Geyer, weil es dem Besucher mit der Kulisse des Bergbaudenkmals Binge ein einmaliges Ambiente bietet, in erster Linie aber, weil es im engen Zusammenwirken von über 20 Vereinen, Feuerwehr, Kirchgemeinde und der Stadt gemeinsam organisiert und durchgeführt wird und damit zu Recht auch als "Fest der Vereine" genannt werden kann - es zeigt, wie wichtig unsere Vereine für das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt sind.

2015 stand das Bingefest ganz im Zeichen von "150 Jahre Feuerwehr Geyer" sowie dem Jubiläum "25 Jahre Partnerschaft" mit den Gemeinden Schwarzenbruck und Markt Zellingen. Dies spiegelte sich auch in verschiedenen Programmpunkten sowie dem Festumzug wider, der u.a. einen historischen Teil zur Feuerwehr enthielt.

Allen, die in Vorbereitung, Durchführung und in der Nachbereitung mitgewirkt haben, ein ganz großes Dankeschön.

Rückblick: Historischer Markt 2012

Zum Kirmeswochenende am 15.-16. September 2012 verwandelte sich das Areal um das Ensemble von Kirche, Wachtturm und Lotterhof in ein Geschehen aus längst vergangenen Zeiten. Vereine, Handwerksbetriebe, Gewerbetreibende, Einzelpersonen und Mittelalterdarsteller gestalteten ein mittelalterliches Markttreiben und präsentierten vor historischer Kulisse alte Gewerke, traditionelle Handarbeiten, Siedlerleben und zünftige Gastronomie, umrahmt von mittelalterlichen Klängen und historischen Tänzen. Gleichzeitig beging die Königlich privilegierte Schützengilde Geyer e.V. mit kräftigen Böller- und Kanonenschüssen sowie einem Schützenappell ihr 425. Jubiläum.

Bei traumhaftem Herbstwetter wurden zahlreiche Gäste aus nah und fern angelockt, die nicht nur über den Historischen Markt wandelten, sondern auch an interessanten Führungen in Kirche, Wachtturm und Lotterhof teilnehmen sowie die Sonderausstellungen und den Weinkeller im Lotterhof besuchen konnten. Auch ein großer Buchbasar im Kreuzgang zwischen St. Laurentiuskirche und Wachtturm fand regen Zuspruch. Streichelzoo, Ponyreiten, Bogenschießen, Glücksrad und Tombola, die Angebote des Schützenvereins und der nahe gelegene neue Spielplatz sorgten dafür, dass auch bei den jüngeren Gästen keine Langeweile aufkam.

Als Veranstalter möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die in unterschiedlichster Weise zum Gelingen unseres Historische Marktes beigetragen haben, denn nur durch das enge Miteinander aller bei der Vorbereitung und Durchführung Beteiligter konnten wir auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön auch an den Handels- und Gewerbering Geyer e.V., der zum selben Zeitpunkt seine 9. Handels- und Gewerbeschau im Haus des Gastes ausgerichtet und damit ebenfalls das Angebot zum Kirmeswochende bereichert hat.