• +++ Ab sofort sind Anmeldungen zum BingeCrosslauf am 17. August unter www.stadtfest-geyer.de möglich. +++ Tickets für das Open-Air-Konzert "OSTROCK deluxe Klassik" am 12. August sind im Bürgerbüro zum Stadtfest sowie bei Schreibwaren Körner erhältlich +++
StartseiteKontaktformularImpressum

Chronik der Stadt Geyer

um 1315
Beginn des Geyerschen Bergbaus

1381
erste urkundliche Erwähnung Geyers

1395
Bau des Wehrturmes

1407
Geyer erhielt das kleine Marktrecht (galt im Umkreis einer halben Meile)

1453
Geyer erhielt das Braurecht

1455
während des Läutens zersprang die große Glocke der Nikolaikirche

1467
erstmalige Erwähnung als Stadt, damit verbunden das große Marktrecht

1486
Ulrich Schütz wurde mit dem "Schützhof" belehnt

1491
Zerstörung der Nikolaikirche durch einen Brand

1496
Bau des ersten Rathauses

1506
Vollendung des Umbaues der St. Laurentiuskirche

um 1530
Schaffung der Skulpturen "Ölberggruppe"

1537
Einführung der Reformation

1538
Münzprägung (Rechenpfennige mit Wappen der Familie Schütz)

1553 bis 1586
Geyer erhielt den Großteil seines Waldes von Kurfürst August I. geschenkt

1561 bis 1564
Errichtung des Oberbaues des Wachtturmes

1564
Beginn der Arsenikproduktion

1566
Hieronymus Lotter erwarb das Rittergutes "Geyersberg"

1580
Hieronymus Lotter verstarb auf seinem Lehnhof

1581
erste Erwähnung der Vitriol- und Schwefelhütte

1632 und 1633
Plünderung der Stadt im Dreißigjährigen Krieg

älteste Zeichnung (Ausschnitt) der Stadt Geyer aus dem Jahr 1629 vom kurfürstlich-sächsischen Oberlandbaumeister und Maler Wilhelm Dilich

1704
erster Bingesturz

1732
Salzburger Exulanten in Geyer

1753
letzte Hinrichtung in Geyer (Sophia Elisabeth Melzer soll ihren Mann vergiftet haben)

1803
zweiter großer Bingesturz

1809
Evan Evans verlegte seine Werkstatt nach Geyer und wurde zum wichtigsten Unternehmer der Stadt

1844
Evan Evans verstarb in seinem Spinnereigebäude

1845
Weihe des zweiten Rathauses

1854
großer Stadtbrand, bei dem 100 Häuser abbrannten

1855
Zinnschmelze in Geyer

1861 und 1862
Errichtung der Bürgerschule

1864
Weihe des dritten Rathauses

1865
Gründung der Städtischen Feuerwehr

1882
Gründung der Posamentierfachschule

1884
Einweihung der neuen Bürgerschule an der Ehrenfriedersdorfer Straße

1886
Baubeginn der Bahnlinie Geyer-Schönfeld

1887
Gründung der Dynamitfabrik

1891
Gründung der Gemeinde- und Privatbeamtenschule

1894
Übergabe der Hochdruckwasserleitung für 300 Häuser

1897
Beginn mit der Stromversorgung

1899
das erste Auto in Geyer

1902
Bau der ersten Post in Geyer

1904
Gründung der ersten Geyerschen Strumpfindustrie durch Richard Wenzel

1905
Bau der größten Kleinbahnbrücke Deutschlands (Ehrenfriedersdorf-Geyer)

1907 bis 1909
Umbau der St. Laurentiuskirche, Bau des Kreuzganges

1911
Bildung des Zweckverbandes "Erzgebirgische Kraft-Omnibus-Verkehrseinrichtung"

13. Juli 1914
Brand des dritten Rathauses

1918
Ende des I. Weltkrieges (Geyer hatte 242 Kriegsopfer zu beklagen)

1920
Weihe des vierten Rathauses

1945
Ende des II. Weltkrieges (Geyer hatte 481 Kriegsopfer und Vermisste zu beklagen)

1951
Übergabe der Glocken "Frieden" und "Einheit"

1952
Eröffnung des Turmmuseums im städtischen Wachtturm

1953
Fertigstellung der Auferstehungskirche

1958
Zusammenschluss der 34 privaten Posamentenbetriebe der Stadt

1973
Fertigstellung des 192,85 m hohen Fernsehturmes an der Zwönitzer Straße

1989
Bürgerdemonstrationen fordern auch in Geyer einen gesellschaftlichen Reformprozess

1992
Errichtung des Gewerbegebietes

1993
Rückübertragung des Geyerschen Waldes an die Stadt Geyer

1994
Einrichtung der Sozialstation, Träger ist die Evangelisch-Lutherische Kirche

1994
Errichtung des Huthauses an der Binge

1998
Eröffnung des Freizeitbades Greifensteine

2005
Neugestaltung des Marktplatzes

2006
Schließung der Mittelschule
Einweihung des Marktbrunnens durch Bürgerspenden

2007
Weihe des Brunnenumbaus
die ehemalige Bürgerschule wurde zum Wohnhaus saniert
Kanalbau mit Versorgungsleitungen in der August-Bebel-Straße

2008 bis 2009
Fortsetzung des Kanalbaus mit Versorgungsleitungen

2010
Kellerausbau des "Lotterhofes"
Erneuerung der Außenfassade der St. Laurentiuskirche

2011
würdiger Empfang unseres Weltmeisters in der Nordischen Kombination "Eric Frenzel"
der Geyersche Wald verhilft Geyer zum Schuldenabbau
Weihe des Gedenksteins "Fritz Hennig"
Erkundungsbohrungen der Deutschen Rohstoff AG

2012
Geyer erhält einen öffentlichen Kinderspielplatz
im Stadtwald entsteht ein Heimatliederweg
Sicherung des Erbstolln "Neuer tiefer Hirtstolln"
Fortsetzung der Erkundungsbohrungen in Geyer
Jubiläum "60 Jahre Turmmuseum"
die Stadt Geyer erbt
Pfarrhaus erhält neuen Gemeindesaalanbau
Instandsetzung der Skisprungschanzen im Greifenbachtal