• wegen Baumaßnahmen an der Bahnhofstraße 15 (ehemaligen HWSK-Baumarkt) ist die Straße in diesem Bereich vorübergehend voll gesperrt
StartseiteKontaktformularDatenschutzImpressum

Freiwillige Feuerwehr - Aktuelles

Zeltlager der Jugendfeuerwehren

|   FFW Geyer News

 

Streng genommen war es dieses Jahr dann doch überwiegend ein Hüttenlager, zu welchem sich die Jugendfeuerwehren aus Thum, Gelenau und Geyer vom 23. bis 25. August trafen.

Am Freitag gegen vier rückte die Kolonne aus MTW und KdoW ins Freibad Gelenau ab. Dort angekommen wurden die Hütten bezogen und eine erste Geländeerkundung vorgenommen. Nach der offiziellen Eröffnung lies dann das traditionelle Freitag-Abend-Pizza-Essen nicht lange auf sich warten. Vermutlich gab es anschließend viel zu erzählen, denn bis zur Nachtruhe zog es sich hin.

Trotzdem waren alle sehr pünktlich am Sonnabend am Start, so dass dem Frühstück in der aufgehenden Sonne im nichts im Wege stand. Der erste Ausflug des Tages führte uns nach Pobershau ins Schaubergwerk Tiefer Molchner Stolln. Eine eindrucksvolle Führung vermittelte viel Interessantes vor allem zum Altbergbau im Erzgebirge. Der Weg führte uns durch schräge und stellenweise auch enge Gänge. Stecken blieb keiner, so konnten wir wieder vollständig und ohne Schwund den Rückweg ins Freibad antreten. Dort erwartete uns bereits das Mittagessen, ehe jeder anschließend den Nachmittag individuell verbrachte. Von Baden, Coaster-Bahn, Fußball, Minigolf bis einfach nur Chillen war alles fast alles dabei. Zum Abendessen gabs Leckeres vom Grill. Am Abend folgte dann der zweite Ausflug, diesmal zum Gelenauer Blumenfest. Wir bestaunten dort aus der ersten Reihe das schöne Feuerwerk über und in den Bäumen. Zurück ging es dann aber nicht über den direkten Weg, sondern über einen kleinen Umweg durch den Gelenauer Forst. Trotz mancher Mühe schafften es alle auf den Berg und dann weiter in kleinen Gruppen. Trotz einiger Überraschungen die das real life im dunklen Wald so mit sich bringt, fanden alle zurück, Schwund gabs auch hier keinen.

Am Sonntagmorgen war beizeiten wieder Leben im Lager. Nach einem erneuten entspannten Frühstück packten wir die Sachen und räumten die Hütten, so dass alle gegen zwölf wieder in Geyer waren.

Ich danke an dieser Stelle allen Helfern für ihre Unterstützung.

 

 

Roy Buschmann

Jugendwart FF Geyer

Zurück