• Die Stadt Geyer wünscht allen Schulkindern erlebnisreiche Sommerferien!!
StartseiteKontaktformularDatenschutzImpressum A A A

Freiwillige Feuerwehr - Aktuelles

Einsatzbereit am neuen Standort

|   FFW Geyer News

Mit diesen lang ersehnten Worten konnten wir am Samstag, dem 29.01.2022 unseren Umzug in das neue Feuerwehrgerätehaus abschließen.

Nach langer Vorbereitung und Planung war das für uns als Freiwillige Feuerwehr der Stadt Geyer auch ein kleiner Aufbruch in eine neue Zeitrechnung. 

Die gute Arbeit unserer ausschließlich ehrenamtlichen Einsatzkräfte steht und fällt zum einen mit regelmäßiger und fundierter Ausbildung, aber auch mit funktionaler und neuer Technik. Dazu zählt auch ein Feuerwehrgerätehaus. 

Das bis jetzt genutzte Gerätehaus an der Bachstraße erfüllte leider schon seit einiger Zeit nicht mehr die gestellten Anforderungen. Begonnen bei der Anzahl der Sitzplätze im Schulungsraum, der Verteilung und Lagerung von Materialien und Unterlagen auf mehrere Etagen im Gebäude, das Einklappen von Spiegeln der Fahrzeuge wegen zu schmaler Tore oder den beengten Verhältnissen beim Anlegen der Einsatzkleidung zwischen bzw. hinter den Einsatzfahrzeugen. Seit ca. 1865 leistete das oft umgebaute und angepasste Gerätehaus trotzdem gute Dienste und hat trotz allem für uns auch einen gewissen Charme bis zuletzt behalten. Aber die Vorfreude auf die neuen Räumlichkeiten, welche sich seit dem Spatenstich am 20.05.2020 im Bau befanden, war groß.

Die Fahrzeughalle am neuen Standort bietet nun Platz für fünf Fahrzeuge und unsere Anhänger wie dem Lichtmast oder dem Boot für die Wasserrettung. Weiterhin ist in abgetrennten Räumlichkeiten eine Werkstatt für kleinere Reparaturen und der Atemschutztechnik, ein Treibstofflager, ein Schlauchlager sowie ein Bekleidungslager eingerichtet worden. Die Umkleiden bieten Platz für 57 Spinde. Davon 50 in der Herrenumkleide und sieben für unsere weiblichen Einsatzkräfte in der räumlich getrennten Damenumkleide. So ist auch ausreichend Kapazität für neue Einsatzkräfte jederzeit gegeben.

In den Räumlichkeiten der Herrenumkleide wurde auch ein Deckenmonitor verbaut. Dieser dient, gekoppelt mit unserer Handyalarmierung (Alarmdispatcher), unseren Führungskräften zur Planung des Einsatzes schon beim Anlegen der Einsatzkleidung. In diesem Alarmierungssystem sind alle Einsatzkräfte mit ihren Funktionen eingepflegt und melden sich über ihr Handy zum laufenden Einsatz zurück, ob und wann sie sich am Gerätehaus einfinden können. 

Beide Umkleideräume haben ebenso einen direkten Zugang zur Fahrzeughalle und jeweils zu getrennten Sanitärräumen (WC/Duschen). 

Ein wesentlicher Raum des neuen Gerätehauses trägt die Aufschrift „Örtliche Einsatzleitung“. Diese kann von der für uns zuständigen Leitstelle in Chemnitz alarmiert werden und übernimmt die Verteilung sowie Organisation von Einsätzen im Stadtgebiet bei Sonderlagen wie Sturmschäden, Hochwassern oder größeren Schadenereignissen. Im Alarmfall wird diese mit Kräften der Feuerwehr Geyer sowie der Feuerwehr Tannenberg besetzt. Zur Zuhilfenahme stehen mehrere Computer zur Einsatzdokumentation sowie Kartenmaterial (analog und digital) und Funktechnik zur Verfügung. 

Auch unsere Jugendfeuerwehr findet mit einem eigenen Raum Platz für Unterlagen und Dienstkleidung sowie der Dienst Vor- und Nachbereitung.

Im Obergeschoss wurde ein Büro für die Wehrleitung eingerichtet. Die zunehmenden  Anforderungen an diese Position, mit dem stellen von Anträgen, beantragen von Lehrgangsplätzen, der Kommunikation mit Ämtern und der kommunalen Verwaltung sowie vieles mehr fordert einen eigenen Arbeitsplatz sowie die Verwahrung von Unterlagen und Dokumenten. 

Sehr erfreulich ist auch das es im Obergeschoss nun einen Raum für unseren Feuerwehrförderverein gibt. Als wichtiger Teil unserer Wehr war es unumgänglich auch dafür Platz und Raum zu erstellen. 

Zur Stärkung nach einem langen Einsatz oder Dienst steht eine großzügige Küche zur Verfügung. Ebenfalls im Obergeschoss zu finden ist ein Trockenraum für Einsatzkleidung sowie Sanitärräumlichkeiten.  

Im angrenzenden Schulungsraum wurde eine mobile Trennwand verbaut, welche eine Teilung des Raumes möglich macht. So ist für das Aufhalten nach einem Einsatz oder Dienstes Platz für 10-15 Kameradinnen und Kameraden im vorderen Bereich. Im hinteren Bereich, dem eigentlichen Schulungsraum, finden bis zu 35 Personen Platz. 

Dank der mobilen Trennwand können diese beiden Teile zu einem großen Raum vereint werden und stehen zur Nutzung für beispielsweise Jahreshauptversammlungen zur Verfügung. 

Nennenswert sind aber auch die drei Garagen gegenüber des neuen Gerätehauses. Diese wurden schon viele Jahre durch die Feuerwehr zum Unterstellen der Anhängertechnik genutzt. Im Zuge der Arbeiten am neuen Gerätehaus wurden diese mit neuen Toren ausgestattet und farblich dem Konzept des Neubaus angepasst. Vorarbeiten für die Arbeiten an den Garagen wurden dabei von den Einsatzkräften in Eigenleistung im Sommer 2021 erbracht. 

Das neue Feuerwehrgerätehaus wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Geyer als Bauherren, der Freiwilligen Feuerwehr Geyer als Institution der Stadt und Nutzer sowie den beteiligten Baufirmen geplant und erbaut. Das Ergebnis erfüllt uns als Feuerwehr mit Stolz und trägt unmittelbar zur Motivation der Mitglieder und Repräsentation der Stadt bei. 

Ein besonderer Dank von unserer Seite gilt daher unserem Bürgermeister Herrn Harald Wendler sowie der Leiterin des Bauamtes der Stadt Geyer Frau Antje Pemsel. Aber auch jedem einzelnen, der in irgendeiner Form an diesem Projekt mitgewirkt hat. Wir hoffen das uns die neuen Räumlichkeiten lange einen Raum zur Erfüllung unserer Aufgaben geben, wir viele lehrreiche Ausbildungsdienste abhalten aber auch schöne kameradschaftliche Stunden verbringen können. 

Auf das jeder der dieses Gebäude zum Schutze und Wohle der Bürger verlässt, auch immer gesund dorthin zurückkehrt. 

Getreu dem Motto „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

 

Freiwillige Feuerwehr Geyer

Wehrleiter N. Heidrich (gez.OM)

Zurück